Warum es hier so leise war die letzten Wochen. Warum es wieder lauter wird.

Veröffentlicht am 12. Januar 2009 um 15:13 Uhr von Mark Pohlmann

Liebe themenblog-Leser,

euch allen erst einmal einen verspätetes "Frohes neues Jahr". Wie ich schon mehrfach gehört habe, wird die aktuelle Stille auf dem themenblog durchaus bemerkt und manchmal sogar bedauert. Das freut uns sehr! Die Gründe sind schnell genannt:

- Wir relaunchen gerade. Mit dem Hauptauftritt von mavens.de ist dies bereits passiert. Der themenblog folgt hoffentlich noch diese Woche (es liegt nur noch am Domain-Transfer....). Dann werden wir uns auch mit dem themenblog vom Hosting bei SinnerSchrader verabschieden (Danke für die Zeit!)

- Wir sind krank. Derzeit sitze ich hier ganz alleine, weil meine Kolleginnen Anna Friedrich und Christine Donner infektbedingt in ihren Betten liegen. Krankheitsstände sind einschneidende Erlebnisse, die einen Inhaber über die sofortige Aufstockung der Mitarbeiterzahlen nachdenken läßt.

- Wir hatten Stress. Ende des Jahres ist noch ein wunscherschönes Projekt dazu gekommen: 60 Jahre Volkswagen. Die Haus- und Hof-Agentur von Volkswagen, TribalDDB, haben wir beim Aufbau der derzeit größten herstellereigenen Auto-Community unterstützt.

- Wir sind genervt. Von der thematischen Monotonie der deutschen Internetelite. Von der Twitter-Besessenheit. Von der weiter wachsenden Selbreferentialität. Von der Vernachlässigung des Bloggens (hier schwimmen wir leider mit im Trend). Von der mangelnden Fokussierung auf mehr Professionalität im Umgang mit Kunden und Multiplikatoren. Von der Finanzkrise.

- Wir werden wachsen. Wachsen braucht eine Vision und kostet Kraft. An ersterer arbeiten wir, nein. Wir haben sie. Wir müssen sie jetzt umsetzen. Das braucht Kraft. Die haben wir uns in den Weihnachtsferien geholt. Jetzt geht es wieder los.

Was die Weltöffentlichkeit in diesem Jahr von Mavens erwarten kann:

- der Verzicht auf den zweiten Teil des Namens: Aus Mavens Dialog ist einfach Mavens geworden.
- Highlights im Bestandskundengeschäft. Wie bei Greenpeace und simyo, die mit aufregenden neuen Kommunikationsformaten auftreten werden.
- Aufregende Events. Wie die next09 (noch 113 Tage!) und das AktienCamp für Stockflock am 28. Februar in Berlin.
- eigene Projekte. Hier liegt die eigentliche Vision. Wir wollen das, was wir in den Kundenprojekten gelernt und angewendet haben, als standardisiert einsetzbare Lösung für alle Marken und Produkte ausweiten. Dazu mehr, wenn es soweit ist.
- neue Mitarbeiter. Du glaubst auch, dass Gespräche das Marketing der Zukunft sind? Du willst mitmachen bei der Revolution des Marketings? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung!

in ,

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/2628

Bisherige Kommentare

Kommentar schreiben

(Wenn Du auf dieser Site noch nie kommentiert hast, wird Dein Kommentar eventuell erst zeitverzögert freigeschaltet werden. Danke für Deine Geduld.)





powered by SinnerSchrader

next08 - register