Frauen networken mehr als Männer

Veröffentlicht am 2. Juli 2008 um 9:35 Uhr von Anna Friedrich

"Frauen sind. Und Männer auch. Überleg das mal...!" (Loriot) Allerdings sind Frauen in deutschen Social Networks in der Überzahl. Bei den Lokalisten sind 55 Prozent weiblichen Ursprungs, bei schülerVZ kommen sie auf 54 Prozent. Nur bei MySpace dominieren Männer mit 52 Prozent. Das ergaben die neuesten Internet Facts der AGOF (Arbeitsgemeinschaft Online Forschung).

Anders sieht die Geschlechteraufteilung bei der allgemeinen Internetnutzung aus: Männer sind mit 55 Prozent insgesamt deutlich aktiver als Frauen. In der Gesamtbevölkerung gibt es übrigens wieder ein knappes Plus für Frauen: Da sind es 51 Prozent.

Offenbar sind wir Frauen es also, die ein besonderes Bedürfnis nach Kommunikation und Austausch haben. Heißt das, wir sind die besseren Networker? Oder wollen wir einfach nur Klatschen und Tratschen?

Wo wir gerade bei Zahlen sind: mySpace weist mittlerweile 4,61 Millionen Unique User pro Monat auf. Die Plattform übertrifft damit sogar leicht den "Quotenkönig" studiVZ, der 5,54 Millionen Einzelnutzer hat. Die Nutzungsdifferenzierung der letzten drei Monate ergab, dass 70 Prozent der User das Internet hauptsächlich aus privaten Gründen nutzen. Bei weiteren 9 Prozent ist der Grund der Nutzung sowohl privat als auch beruflich.

in ,

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/2357

Bisherige Kommentare

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register