Werbung verboten

Veröffentlicht am 2. Juni 2008 um 15:46 Uhr von Mark Pohlmann

Es steht schlimm um die Werbung, lese ich gerade in der FTD (mit rund einer Woche Verspätung). Vier Mrd. Euro Werbegelder sind bedroht von Werbeverboten.

Erst funktioniert sie nicht mehr, dann wird sie auch noch von der Politik um ihre Gesinnungsfreiheit gebracht (Zigaretten, Autos, Alkolhol). Tragisch. Aber vielleicht sind ja Erschwernisse Überlebenshilfen ganz anderer Art: Statt weiter darauf zu pochen, die Umwelt mit Abbildungen der eigenen Produkte zu malträtieren, könnte man doch glatt mal auf die Idee kommen, anders zu werben, irgendwie... besser. Beispielsweise, indem Kunden Gleichgesinnte entdecken und sich einer Gruppe zugehörig fühlen können, deren verbindendes Element ein Lebensstil ist. Und keine Zigarette oder die Flasche Wodka. Wie resümierte ein Kunde doch neulich: Wir hatten alle Formen klassischer Werbung im Einsatz. Das einzige, was wir nicht kontrollieren konnten, aber das zuverlässig funktionierte, war die persönliche Empfehlung anderer Kunden.

Ok, ich gebe zu, es ging nicht um Autos oder Joghurt. Umso wichtiger für deren Hersteller, sich Gedanken zu machen, wie es weitergeht. Nach der Werbung.

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/2302

Bisherige Kommentare

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register