Online-Kaufempfehlungen und Kundenbewertungen wirken

Veröffentlicht am 26. Juni 2008 um 18:28 Uhr von Anna Friedrich

Empfehlungen anderer User spielen beim Online-Kauf eine wichtige Rolle, analysiert Digital Media Center in seiner Untersuchung zu "Social-Commerce, Aktionsshopping und Shoppingclubs". Gut 40 Prozent der 600 Befragten haben bereits Produkte wegen einer positiven Kundenbewertung gekauft. Die Erklärung hierfür, so der Herausgeber der Studie, ist ganz einfach:

Käufer vertrauen Käufern. Denn wer kann ein Produkt besser bewerten und empfehlen als derjenige, welcher es bereits besitzt? Zwar wird diese Beurteilung in den meisten Fällen subjektiv sein, doch gerade dies ist ein Grundgedanke des Social-Commerce: Käufer sind mündig und bilden sich selbst ihre Meinung. Je breiter der Zugriff auf Information, umso fundierter erscheint die Entscheidungsgrundlage.

Es geht den Käufern aber nicht nur um die Bewertungen anderer. Die Mehrheit der Befragten ist der Meinung, dass sich Online-Shops zu wenig an ihren Bedürnfissen orientieren. So sind 60 Prozent unzufrieden mit den aktuellen Onlineshops. Käufer möchten Produkte online nach ihren Bedürfnissen individualisieren und anpassen. 70 Prozent sind interessiert daran, eigene Bewertungen zu Produkten abzugeben. Weitere 30 Prozent wünschen sich, dass sie den Entwicklungsprozess des Produktes mit bestimmen könnnen. Und etwa ein Viertel der Studienteilnehmer möchte seine Stimme beim Sortiment erheben.

in , ,

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/2342

Bisherige Kommentare

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register