Zu spät für Facebook?

Veröffentlicht am 28. April 2008 um 14:33 Uhr von Mark Pohlmann

Die ganze Welt im Facebook-Wahn. Die ganze Welt? Nein, ein kleines Ländchen widesetzt sich konsequent. Und dieses Zitat macht die ganze Bandbreite des Versäumnisses, rechtzeitig für nationale Präsenz zu sorgen, deutlich:

Für den Monat März gibt Nielsen keine konkreten Zahlen heraus, da die Nutzerzahlen (Anm.: von Facebook) zu gering sind, um statistisch saubere Hochrechnungen zu ermöglichen.
Denn auch wenn weltweit eine Viertel Milliarde Menschen bei Facebook registriert ist: Wer innerhalb seiner Landesgrenzen bleiben möchte, braucht keine Weltmarktführer.

Matt Cohler, VP von Facbook, hält übrigens eine von drei Keynotes auf der diesjährigen Next am 15. Mai 2008.

Mehr lesen beim Netzökonom Holger Schmidt.

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/2182

Bisherige Kommentare

1 | Hugo E. Martin schrieb am 28.04.08 19:19

Sind Sie sicher, dass das nur für Facebook gilt? Ich habe auch für die anderen keine Monatszahlen (März) gesehen?!

Wie hoch ist die Fallzahl der Untersuchung aus der die Daten für Social Networks in Deutschland extrahiert werden?

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register