Der Kunde ist ein Produktvorteil

Veröffentlicht am 11. Januar 2008 um 21:13 Uhr von Mark Pohlmann

Gerade über einen Beitrag in einem sehr großen Digitalkameraforum gestolpert, der zeigt, wie gerade gutsituierte Käufer sich vom Niveau der Diskussionen um ein Produkt in ihrer Entscheidung lenken lassen. Der Kunde wird zum Produktvorteil. Was nichts anderes bedeutet, als dass wir in naher Zukunft den Kampf um die interessantesten und aktivsten Kunden erleben werden.
Why did you decide to buy Olympus ?
Not getting easier making a decision, for budget was not a real problem I eventually decided for Olympus because of the attitude of the users. Initially I though a Canon 40D would suit my needs nicely, but after reading post after post after post of the so called Canon Fan-Boys I wouldn’t want to be seen dead with such a contraption hanging over my shoulder, similar but slightly less goes for Nikon... owners that defend their sanity over 4 mp more or less, arguing about every feature their camera does-, or doesn’t have... absolute insanity. I never noticed this attitude amongst Olympus users, they all seemed to like their cameras, admitting that it certainly isn’t the best since sliced bread but all happily making use of their equipment... this is the sort of “team” I wanted to be part of.

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/2002

Bisherige Kommentare

1 | André Wegner schrieb am 12.01.08 12:09

Hast Du Dir eigentlich auch den Thread durchgelesen?
Danach geht es eigentlich nur um Technik, Leistungsfähigkeit, Specs und Finanzen. Auf den Aspekt der netten Olympus-User geht keiner ein.
Sicher gibt es das bei Fans von Marken, dass sie denken sie seien in einem Zirkel von gleichschwingenden Menschen angekommen. Bei pupertierenden Zielgruppen mehr, als bei Kunden jenseits der Pubertät, aber das bei der Entscheidung über ein 1.000 EUR und mehr kostendes Produkt als einen "main reason" anzugeben, ist fragwürdig. Dein Zitat liest sich für mich mehr als Foren-User-Bashing.

Und dann ist da natürlich noch die Frage der Authentizität. Es ist ja nicht so, als sei WWW der Hort des Wahren in dem nicht manipulative Praktiken angewendet werden, die in anderen Medien Gang und Gebe sind. ;-)

PS: Ich bekomme bei dem Vorschau-Button eine eigenwillige Fehlermeldung.

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register