Jeder fünfte befüllt das Internet

Veröffentlicht am 14. August 2007 um 10:27 Uhr von Mark Pohlmann

"Wer soll das alles lesen?" Diese Frage beginnt sich zu erübrigen, denn endlich passiert etwas, für das die Werbewirtschaft schon lange einen flutschig klingenden Namen gefunden hat: Long Tail, der lange Schwanz der Berichterstattung, die kleine Nische, die sich millionenfach auftut, weil einfach jeder über das schreibt, was ihn interessiert - und so auf Menschen trifft, denen es genauso geht. Es geht also nicht um eine übergeordnete Relevanz, sondern die Relevanz für einige wenige Personen. Diese Nischen interessiert nicht, wie interessant sie für andere sind.

Jeder fünfte Deutsche also, bei einer Mediendurchdringung von rund 60 Prozent also jeder dritte Internetnutzer. Da kann man so langsam von einem Kulturphänomen sprechen, das immer schwerer zu ignorieren ist. Das Problem für die Werbewirtschaft mit dem Long Tail ist, dass die Menschen in ihren selbstgeschaffenen Nischen nicht nur immer schwerer zu erreichen sind, sondern die Aufmerksamkeit für Werbung dramatisch abnimmt - einfach weil die Qualität der Werbeaussagen gegen die selbsterstellten Inhalte nicht ankommen kann.

Interessanterweise tun sich in dieser Welt der Vielfalt große Portale auf, die fast unbemerkt von der Medienöffentlichkeit bleiben. Damit läßt sich wunderschön aufzeigen, dass das Problem der Werbeindustrie das Problem der Medienwirtschaft insgesamt ist. Oder kannte jemand das Portal Gesicherterparty.de, das heuer zu den meistbesuchten Websites im Internet zählt?

Das Mitmachinternet ist allerdings erst am Beginn, noch ist alles unsortiert. Wahrscheinlich werden sich für jede Bezugsgruppe eigene Netzwerke herausbilden, die in sich einen sehr weiten Bereich aller Kommunikationsanforderungen abdecken. Das heißt im Klartext, dass sich immer mehr Leben in diesen Communities abspielt, und diese erste verlassen wird, wenn das eigene Umfeld nicht mehr weiterhilft. Googles Vormacht ist Gefahr. Marktanteile von 93 Prozent werden wir in Zukunft nie wieder sehen. Es lebe die Vielfalt!

BITKOM_WebMonitor2_Download1.jpg.jpg
Quelle: Bitkom. via: Holger Schmidt / Turi2

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/1783

Bisherige Kommentare

1 | Björn schrieb am 14.08.07 15:35

Na, wer hat's gefunden? Wirklich die Werbewirtschaft?? ;-)

2 | Mark Pohlmann schrieb am 14.08.07 16:40

erfunden vielleicht nicht - aber finanziert!

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register