Das Ding mit der Glaubwürdigkeit

Veröffentlicht am 29. August 2007 um 11:28 Uhr von Mark Pohlmann

Als Berater für Communities berate ich Unternehmen beim Community-Aufbau. Die Themen, die Bedingungen und die Erwartungen sind selbstverständlich jedesmal anders, aber die Hoffnung, dass ein Thema "anschlägt", woraufhin sich eine begeisterte Schar hochmotivierter Schreiberlinge zum angeregten Austausch niedersetzt und ihr Tagewerk vollbringt, ist natürlich jedesmal gleich.

Eines der Lieblingsworte von Kommunikateuren ist "Glaubwürdigkeit". Immer soll bitteschön alles authentisch, halt "echt" wirken. Ist ja auch klar, Fakes, gleich welcher Art, fliegen früher oder später auf, außerdem machen solche Jobs viel weniger Spaß, und die eigene Glaubwürdigkeit ist ja auch gleich mit auf dem Spiel.

Interessanterweise wird einem die eigene Glaubwürdigkeit, die man in seiner eigenen Tätigkeit erst einmal mit "Wahrheit" versucht gleichzusetzen, überhaupt nicht abgenommen. Jedenfalls, wenn der Absender nicht bekannt ist.

Mein Learning dieser Tage ist: Glaubwürdigkeit ist ein Ergebnis, keine Voraussetzung. Wer noch nicht auf der Spielfläche gesehen wurde, ist erst einmal gar nichts. Egal wie klingend sein Name ist. Entscheidend ist auf dem Platz. Hier muß man sich mühsam seinen Status erspielen, und wenn man das eine zeitlang macht, wird einem irgendwann auch mal das geglaubt, was man die ganze Zeit da vorturnt. Vorher herrscht ersteinmal Misstrauen, Vorsicht, Zurückhaltung.

In diesem Sinne sind Communities eben auch nicht beliebig hochfahrbar. Sie sollten einen kulturinternen Prozess widerspiegeln. Den des Dialoges. Je mehr Mitarbeiter geübt sind im angeregten Binnen- und Außenaustausch, je reger es summt im Bienenhaus, umso leichter springt der Funke auch über. Reden Sie also. Mit ihren Mitarbeitern. Mit ihren Kunden. Fangen Sie heute damit an. Dann werden Sie es morgen leichter haben. Egal, was Sie dann vorhaben.

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/1818

Bisherige Kommentare

1 | thomas schrieb am 29.08.07 14:08

Richtig und bravo!

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register