Remaking Advertising As Conversation

Veröffentlicht am 6. Juni 2007 um 10:30 Uhr von Mark Pohlmann

oreilly.jpg

Folgendes großartiges Zitat von Tim O'Reilly ist nicht mehr ganz taufrisch, aber unverändert aktuell, weil wir trotz aller Omnipotenz des Mediums und aller Geilheit aufs Geldverdienen ständig verdrängen, wie schlecht Werbung im Internet eigentlich ist (im Sinne von Aktzeptanz, also Relevanz und Wertigkeit).

Deswegen habe ich es aus dem seinem Blog "Radar" aus dem Oktober 2005 noch einmal emporgehoben und stelle es hiermit ein zweites Mal der Weltöffentlichkeit vor. Gehört habe ich es erstmals vor wenigen Tagen auf der Reboot.

Doc Searls famously remarked that "markets are conversations." It seems to me that advertising ought to be a conversation as well. Only it's normally a conversation with a bore (or a drunk) at a cocktail party, someone who backs you into a corner, talks incessantly about himself, and laughs too loud at his own jokes. Den ganzen Eintrag lesen

(Kleiner Einschub: Es ist derzeit sehr viel Destruktion im Blogumfeld zu beobachten. Ich habe beschlossen, mich wieder vermehrt den schönen Aspekten des vernetzen Lebens zu erfreuen. Dieses Zitat gefunden zu haben, gehört dazu. )

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/1652

Bisherige Kommentare

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register