Menschel Media

Veröffentlicht am 25. Mai 2007 um 10:05 Uhr von Mark Pohlmann

qype_leute.gif

Seit zwei Tagen ist das Redesign von Qype online. Qype veröffentlicht von Nutzern geschriebene Empfehlungen für die besten Adressen einer Stadt. Dessen Gründer Stephan Uhrenbacher selbst schwärmt vor allem von den Verbesserungen in der Optik und Nutzerführung, die den Relaunch nötig machten. In der Tat ist die Seite viel aufgeräumter und funktionaler als die alte. Für mich (Disclaimer: Qype ist Kunde der SinnerSchrader Online Conversations) findet die Revolution aber an ganz anderer Stelle statt. Qype ist auf dem besten Wege, neben den besten Adressen auch die interessanten Menschen der Stadt zu einen. Denn mit dem Relaunch ist es endlich genauso einfach, Personen wie Plätze zu finden. Jeder sieht sofort, wer hinter einer positiven oder negativen Bewertung steht. Und wer kann interessanter sein für mich selbst, als derjenige, der die gleichen Interessen und Ansichten hegt und idealerweise gleich um die Ecke wohnt? Hier ist viel Phantasie für weitere Evolutionsschritte enthalten. Zu wissen, wer eine Bewertung schreibt, ist im übrigen auch der einzige wirksame Weg zu erkennen, wie aussagekräftig diese für mich persönlich ist.

Qype hat im ersten Jahr seines Bestehens ein wahrhaft erstaunliches Wachstum hingelegt: Im März 2006 gestartet, bietet es derzeit Zugang zu 50.000 von Nutzern geschriebene lokale Emfpehlungen und 35.000 registrierte Mitglieder. Damit ist Qype jetzt schon das größte Empfehlungsnetzwerk in Europa.

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/1629

Bisherige Kommentare

Kommentar schreiben

(Wenn Du auf dieser Site noch nie kommentiert hast, wird Dein Kommentar eventuell erst zeitverzögert freigeschaltet werden. Danke für Deine Geduld.)





powered by SinnerSchrader

next08 - register