Ich kaufe ein Glied

Veröffentlicht am 26. Januar 2007 um 15:49 Uhr von Mark Pohlmann

secondlife_genitalien.htm

Erschütternde Wahrheiten erfuhr ich gestern weit nach Feierabend von einem investigativen Journalisten, der berichtete, daß die SecondLife-Avatare (die selbstgestalteten Spielfiguren, mit denen man durch diese Simulation läuft) ohne Geschlecht auf die Welt kommen, man sich die Teile des Geschlechtes aber KAUFEN kann. So definiert man in Amerika Jugendschutz, weil für den Kauf eine Kreditkarte notwendig ist. Ich war beeindruckt.

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/1389

Bisherige Kommentare

1 | Iwo schrieb am 29.01.07 10:35

Jugendschutz oder Plädoyer für eine intersexuelle Gesellschaft?? Vielleicht kann man ja das Glied auch als weiblicher Avatar anschrauben. Oder - ganz nach Geschmack und Minderwertigkeitskomplex - Gegenstände nutzen wie Rohrzangen, Bananen oder Zigarren. Wenn George Bush das sieht, ist der Teufel los (im wahrsten Sinne des Wortes).

2 | Martina Pickhardt schrieb am 31.01.07 18:24

ach Mark, ich freu mich über einen SecondLife Beitrag von Dir:)

Bezgl. der fehlenden Geschlechtsteile kann ich Dich aber beruhigen...die gibt es wie in der realen Welt auch im zweiten Leben umsonst als freebie!

Für den Jugendschutz ist da eher die jugendfreie Version von SL zu empfehlen, damit man garnicht erst an diese freebies gelangt.

Ansonsten begrüße ich den spontanen Geschlechtswechsel der im zweiten Leben möglich ist:) Sehr interessant auch mal den Männer-Insider Gesprächen zu lauschen...

lg von Martin(a)

3 | Janina Dobrzynski schrieb am 31.01.07 20:30

Die jugendfreie Version so ganz ohne Geschlechtsmöglichkeit? Kann mir nicht vorstellen, dass das zur Aufklärung beiträgt.

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register