Fernsehzeit klauen

Veröffentlicht am 23. August 2006 um 11:23 Uhr von Mark Pohlmann

Ibo Evsan von Sevenload bringt es auf den Punkt:

Wenn man bedenkt, dass bei sevenload innerhalb von nur 4 Wochen über 5 Millionen Videos ausgestrahlt wurden… Bei einer Durchschnittsdauer von ca. 2 Minuten pro Video macht das zusammen knapp 10 Millionen Minuten, die wir effektiv den herkömmlichen TV-Sendern weggenommen haben. 10.000.000 Minuten. Eine interessante Vorstellung, nicht wahr?

sevenload_mindshow.gif

Web 2.0, das ist eben auch ein Kampf um die Vorherrschaft der Mediennutzung. Derzeit liegt sie bei 10 Stunden am Tag. Sie wird allerdings induziert durch eine Parallelnutzung klassischer und interaktiver Medien. Doch vergessen wir nicht: Der Konsum von Medieninhalten über das Internet verlangt eine ganz andere Aufmerksamkeit, weil ständig neue Interaktionen erforderlich sind - schließlich sind in asynchronen Medien Konsumenten mindestens auch Programmchefs, wenn nicht gleich Mit-Akteure. Das heißt: Ganz gleich, was in der Glotze nebenan läuft: Sie wird nur sporadisch wahrgenommen. Und wer starrt noch auf sieben Minuten lange Werbeblöcke, wenn man in der Zeit ein paar Kurzvideos anschauen kann? Aus einer Auswahl bei Google, YouTube, Myvideo oder Sevenload, die wahrscheinlich jetzt schon die Sendeleistung aller TV-Stationen für ein Jahr übersteigt.

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/1075

Bisherige Kommentare

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register