Die Liebe zum Gerät

Veröffentlicht am 5. Juli 2006 um 11:38 Uhr von Mark Pohlmann

Bei alledem, was viele von uns heute am Internet begeistert, wird eines gern vergessen: Es ist ein technisches Medium. Ohne PC geht gar nichts. All jene, die heute einen Großteil ihrer Kommunikation auf das Digitale verlegen, tun dies, weil sie ein positives Verhältnis zu ihrem technischen Gerät haben und es für sie keine Hürde darstellt - um es mal diplomatisch auszudrücken. Dieses Gefühl ist längst nicht mehrheitsfähig.

Das heißt im Umkehrschluß, daß erst eine Massenbewegung aus dem Web 2.0 werden kann, wenn die Mehrheit ihren PC liebt oder wenn schon heute vielgeliebte technische Geräte wie das Handy oder der Fernseher für die Mehrheit die Funktionen übernehmen, die heute für eine Minderheit das Notebook übernimmt. Wir sind auf dem Weg. Aber längst nicht angekommen.

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/976

Bisherige Kommentare

1 | Sebastian schrieb am 5.07.06 17:11

Da frage ich mich, welches Ereignis hat diesen Eintrag ausgelöst??

2 | Mark Pohlmann schrieb am 5.07.06 17:14

ein konkretes, ein konkretes ;-)

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register