Wer braucht ein deutsches MySpace?

Veröffentlicht am 25. April 2006 um 14:14 Uhr von Mark Pohlmann

Nochmal kurz zu sevenload.de: Ja, es ist ein myspace-Clone, ein sehr gut gemachter, nebenbei. Alle, die sich was auf ihre Web-2.0-Bildung einbilden, stöhnen jetzt auf: Was wollen wir mit einem deutschen Plagiat? Ich finde die Frage leicht zu beantworten. Zwei Gruppen sollten zu finden sein: Erstens alle, die nicht ein maximal unsichtbarer Appendix einer fremdsprachigen Community mit bald 100 Mio. Usern sein wollen, sondern sich in ihrer Muttersprache und ihrem eigenen Kulturumfeld bewegen wollen. Zweitens: Ein Haufen Verlage, die sich heimlich ärgern, nicht so kühn wie Murdoch gewesen zu sein. Holtzbrinck bringt jetzt die Germanblogs.de. Für die Blogosphäre Lichtjahre zu spät, für die Allgemeinheit aber immer noch früh genug. Wie lange dauert es wohl, bis Verlage nach der Schrift auch Bild und Bewegbild entdeckt haben werden?

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/815

Bisherige Kommentare

1 | Tuncay schrieb am 25.04.06 16:00

Das stimmt, sevenload hat nicht das Rad neu erfunden und kombiniert z.g.T. bekannte Elemente. Und da gebe ich dem Post ein zweites mal recht, für Deutschland gibt es noch kein "Deutsch"Space. Meine Tante fände MySpace bestimmt klasse, nur leider spricht sie kein Englisch. Aber dafür ist jetzt sevenload bald da und meine Tante macht bestimmt mit. Ich finde auch das "kulturgerecht" nicht bei der Sprache aufhört, sondern auch bei der Bedienung ansetzt. Gib mir eine US-Seite auf Deusch übersetzt, ich finde sie aus 100 deutschen Web Services sofort raus. And never forget: Deutschland ist nach den USA der zweit wichtigste Internetmarkt...

2 | Sergin schrieb am 20.08.06 15:49

Ein deutsches Myspace? Quatsch, warum soll man denn immer alles kopieren müssen, um erfolgreich zu sein. www.dugg.de macht es vor, eigene Konzepte und Features, trotzdem erfolgreich aufgebaut auf ein Soziales Netzwerk und viralen Marketing.

Das beste? dugg kommt aus Deutschland und nimmt sozusagen die Lücke von Myspace in Deutschland ein, immerhin sind bei dugg.de schon rund 2 Millionen deutsche User vertreten.

Kommentar schreiben

(Wenn Du auf dieser Site noch nie kommentiert hast, wird Dein Kommentar eventuell erst zeitverzögert freigeschaltet werden. Danke für Deine Geduld.)





powered by SinnerSchrader

next08 - register