Pathologie der Sprachkultur

Veröffentlicht am 28. März 2006 um 9:45 Uhr von Mark Pohlmann

Bereits Martin Röll beklagt sich über die Sprache der Online-Marketer (siehe Fischmarkt), die von "Viren" sprechen, die den User zu "infizieren" haben. Jetzt schwimmt auch Google auf der pathologischen Welle. Es ist eine dem Menschen feindselige Sprache, die jedes Feingefühl für die Bedürfnisse der Nutzer dieser Technologien vermissen läßt. Ich kann vor der bedenkenlosen Adaption dieses Neu-Web-Sprechs nur warnen. Aber es ist ein zuverlässiger Indikatar für die abermalige Überhitzung eines sich entwickelnden Marktes.

"Ich bin der Meinung, dass wir ein komplett neues Ökosystem rund um AJAX bekommen. Es ist wie eine schlimme Erkältung, immer mehr Menschen kommen in Kontakt mit dieser Sache und wir haben eine neue Begeisterung für Webseiten, die es so noch nicht gegeben hat." Cedric Beust, Software-Ingenieur bei Google, auf der Konferenz 'TheServerSide Java Symposiums' in Las Vegas.
Quelle: Silicon.de

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/714

Bisherige Kommentare

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register