Flugverbot bei Sony

Veröffentlicht am 25. August 2005 um 14:11 Uhr von

Was ist bloß aus Sony geworden? Das FTD-Interview mit Deutschlandchef Manfred Gerdes von heute spricht Bände. Man habe den MP3-Zug verpaßt, sei hier von Apple abgehängt worden, leide unter Preisdruck und könne für das nächste Geschäftsjahr nichts als Verluste verkünden. Als kreative Idee brachte der Chef den Vorschlag, daß seine Mitarbeiter einen Monat geschäftlich per Bahn statt Flugzeug reisen könnten. Ja, ist der Mann - und seine Pressestelle gleich mit - von allen guten Geistern verlassen? Während Apple mehr darunter leidet, von seinen Fans chronisch überschätzt zu werden, tut Sony alles, um jede Erwartung im Keim zu ersticken. Wo ist sind die Innovationen, wo die Themen, die Sony besetzen möchte? Eigentlich verbietet sich für einen Chef eine derart öffentlich zur Schau getragene Perspektivlosikeit. Wenn schon das Unternehmen keine Hoffnung mehr hat, sollte sich der Kunde Sorgen machen.

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/593

Bisherige Kommentare

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register