Wahre Liebe ist einfach

Veröffentlicht am 30. Juni 2005 um 10:10 Uhr von

Vom Trend zum Marktmotor: Plötzlich will jeder transparente Preise, unkomplizierte Bedienung, klaren Mehrwert - you get what you paid for. Die No-Frills-Flieger haben gezeigt, daß - und wie - es funktioniert. Jetzt wird eine Branche nach der anderen von der Suche nach Klarheit erfaßt.

Nach dem Tourismus ist der Mobilfunk dran. Erst Tchibo, jetzt simyo, bald der Rest der in hohen Margen erstarrten Handywelt. Für mich die Referenz schlechthin: Das Preissystem von Budget ("Zwei Tarife und Schluß"), mit dem der Autovermieter gerade dabei ist, seinen Marktanteil zu verdoppeln.

Beeindruckend ist zu sehen, wie mit dem Einzug von Einfachheit die Sympathie sich bis zur wahren Liebe steigert, siehe Apple und Google. Philips ("Sense and Simplicity") und Sony ("intelligent einfach") sind bereits auf den Zug gesprungen, ohne derzeit recht zu überzeugen. Worauf ich jetzt warte: die Autohersteller. Keine Sondermodelle, Rabatte oder Ausstattungspakete, sondern nur noch eine Basis für billig und alles für preiswert.

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/573

Bisherige Kommentare

1 | Sandra schrieb am 8.07.05 1:45

Was ich sehr schön finde: simyo z.B. ist als Produkt sehr einfach, scheint aber bewusst _nicht-einfache_ (also stupide) Wege in der kommunikation zu gehen. Nach dem Pantoffeltier-Spot gibt es seit wenigen Tagen eine recht seltsame aber irgendwie niedliche "Unternehmenspräsenz": http://www.simyo-industries.de. Das hat Schneid.

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register