Schüler unterrichten Intel-Vorstand

Veröffentlicht am 31. März 2005 um 9:36 Uhr von

Intel_barretDie Meldung selbst ist langweilig, auch wenn sie durch alle Ticker lief. 

In Deutschland haben sich bereits 300.000 Lehrer an einem Fortbildungsprogramm zum Umgang mit Computer und Internet beteiligt. 

Interessant wird sie dadurch, dass Intel-Chef Craig Barret sich aus diesem Anlaß von deutschen Schülern neue Technologien erklären läßt. "Mann beißt Hund", ein zuverlässiger Dreh, aus öden Fakten spannende Themen zu zaubern. Wie hier in der FAZ:

Uwe Treske hat sein Abiturzeugnis noch nicht in der Tasche, erst in vier Wochen ist es soweit. Treske wird seinen Abschluß schaffen, daran gibt es keinen Zweifel. Neben ihm steht Craig Barrett, Vorstandsvorsitzender von Intel, des größten Chipherstellers der Welt. (...) Treske hatte Barrett in nahezu fehlerfreiem, flüssigen Englisch soeben die Funktionsweise eines vom ihm selbst entwickelten Rastertunnelmikroskops erklärt, hochleistungsfähig, gebaut aus sehr preiswerten Teilen. Der promovierte Materialkundler Barrett ist begeistert.

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/543

Bisherige Kommentare

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register