Am Pranger der DSW

Veröffentlicht am 25. Februar 2005 um 19:36 Uhr von

Was tun, wenn die "Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz" einen fälschlicherweise als Kapitalvernichter anprangert, dies in einer Pressekonferenz der Welt offenbart und Sie hiervon gegen 16.00 Uhr aus dem Google News Alert erfahren?

1. Fakten sammeln. Verschriftlichen. Veröffentlichen.
2. Sofort hinterhertelefonieren. Nicht allen Medien, sondern den wichtigen. Das sind höchstens fünf.
3. Nicht ihren Lieblinkskontakt malträtieren. Den Redakteur finden, der auf der PK war.
4. Offensiv argumentieren, die Krise als Chance nutzen.
5. Als letztes: Die Quelle der Falschaussage zur Gegendarstellung zwingen.

in

Trackbacks

TrackBack-URL für diesen Eintrag:
http://blog.sinnerschrader.de/mt/mt-tb.cgi/532

Bisherige Kommentare

Kommentar schreiben





powered by SinnerSchrader

next08 - register